top-logo
GRUS*S - Gewürzseminar - Redigieren von Texten - Seniorengesellschafterin - Köln
Menu
cl-gewuerze
Gewürzseminare Köln

Gewürzseminare Köln

Rezepte



Wie oft haben mich meine Seminarteilnehmer gebeten: „Schreiben Sie ein Kochbuch für Ihre schönen Rezeptideen“.

Jetzt habe ich endlich eine Lösung gefunden!
An dieser Stelle werde ich in loser Folge immer wieder genau diese Ideen für Sie aufschreiben, über die ich in meinen Seminaren gesprochen habe, um Sie zum Ausprobieren zu animieren.

Lassen Sie sich also erneut begeistern!




Geröstetes Ofengemüse



Eine schöne und einfach herzustellende Beilage für Grillabende, die farblich sehr attraktiv aussieht.
  • Rote, grüne und gelbe Paprika – in mundgerechte Stücke schneiden
  • Schalotten schälen und achteln
  • Zucchini in Stücke schneiden
  • Süßkartoffel schälen und würfeln (Kantenlänge ca. 1 cm)
  • In Öl eingelegte Tomaten, gehackt. Keine frischen Tomaten (sind zu feucht)
  • Olivenöl
  • Gewürze: Koriander (grob gemörsert), Anis (ganz), Pfeffer od. Chili, Salz
  • Gewürze der Provence

Backofen auf 200°C vorheizen.
Gemüse in die Fettpfanne des Ofens geben, würzen, Öl dazu geben und alles gut durchmischen.

Ca. 10 Min. im Ofen lassen. Das Gemüse sollte noch leicht bissfest sein.

Wenn das Gemüse fertig ist – also nach dem Herausnehmen aus dem Ofen - können Sie auch frische Kräuter wie Basilikum oder glatte Petersilie untermischen. Dieses Ofengemüse kann man auch zu anderen Jahreszeiten mit den dann dazugehörenden Gemüsen zubereiten. Einfach mal ausprobieren!!

 

Erinnern Sie sich an meine Schmorgurken?

Es sind keine Schlangengurken! Es sind die kleinen Einlegegurken, die jetzt auftauchen.

Ein erfrischendes Gemüse, das leider nur Wenige kennen.

So geht es:

  • Die kleinen Gurken schälen, halbieren, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden
  • Schalotten in kleine Würfel schneiden
  • Coriandersamen mörsern
  • eingelegte getrocknete Tomaten fein würfeln

Öl in der Pfanne erhitzen, den Coriander kurz anrösten (er schäumt etwas auf), die Schalotten dazugeben und leicht anbraten.

Jetzt die Gurkenstücke und die eingelegten Tomaten dazu, weiterbraten.

Etwas Honig oder eine Prise Zucker, Salz; mit wenig Weißwein ablöschen.

Die Gurkenstückchen müssen gerade eben gar sein (glasig); leicht pfeffern.

Varianten: Sie können am Schluss frische Kräuter dazugeben z.B. Dill oder Estragon oder fein gehackte Blattpetersilie.

Testen Sie selber verschiedenen Variationen!

Viel Spaß dabei!

 

Würzige Hackbällchen aus dem Backofen

Oft darüber gesprochen, dabei erstaunte Blicke geerntet - daher endlich als Rezept verfasst:

  • 500 g Hackfleisch (halb und halb od. Lamm)
  • 1 Ei
  • 1 eingeweichtes, ausgedrücktes, klein gezupftes Brötchen
  • ca. 8 kleingehackte getrocknete Aprikosen (ungeschwefelt)
  • 1 sehr fein gewürfelte Zwiebel
Gewürze:
1 EL getr. Rosmarin, 1 EL Senf (aus dem Glas), 1 EL Koriandersaat, 1 TL Piment, 1 TL Anis, 2 Schoten Kardamom (Inhalt), 1 TL Ingwerpulver, 1 TL Cumin, 1/2 TL Zimt, Chili und Pfeffer nach Geschmack, Salz und eine Prise Zucker

Gewürze bitte mahlen!
Abschmecken der rohen Masse nicht vergessen!!

Kugeln von etwa 5 cm Durchmesser formen.
Ofen auf 180° C vorheizen, Bleche mit Backpapier auslegen und Kugeln darauf verteilen. Etwa 40 Min. im Ofen backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Bei den Gewürzen sind viele Variationen möglich: selber ausprobieren und am besten aufschreiben! Ich füge manchmal gehackte Walnüsse dazu oder fein gehackte eingelegte getrocknete Tomaten.

Viel Spaß beim Testen. Ich freue mich über Rückmeldungen von gelungenen Versuchen.

 

cr-kontakt
Grus-s
Gesprächskultur Gesellschaft


Angelika Freifrau
von Proff-Kesseler

Thielenbrucher Allee 26
51069 Köln

Telefon: 0221 - 97 77 557
Telefax: 0221 - 97 77 558
Mobil: 0151 - 1228 4160

E-Mail: info@grus-s.de
bottom-frudod
frudod gmbh = Webdesign Leverkusen
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*